• -
  • -
  • -
  • -
Charly Werder News
Charly Werder News

Modenschauen,
TV-, Foto- und Filmproduktionen

Unsere professionellen Models
setzen Ihre Produkte in Szene!
Mit unserer Erfahrung sind wir
Ihr kompetenter Partner


Charly Werder Models
of Switzerland
Knonauerstrasse 7
P.O. Box 628
6330 Cham

Telefon +41 79 208 77 63

E-Mail: info@charlywerder.ch

Blickfang mit Hannah Loretz. Mit diesen Bildern möchte ich die Betrachter sinnlich, aber auch etwas intellektuell verunsichern.

Jung, angesagt, dazu noch stylisch



Models wie Hannah Loretz haben einen speziellen Bezug zu edlen Dessous. Bei diesem Shooting mit dem Arbeitstitel "Blickfang mit Hannah" ging es darum, Dessous mit Accessoires in einer Kombination gleichzeitig mit Partneraufnahmen ins Blitzlicht zu stellen. Die Firma Schärer Beck AG in Steinhausen stellte unserer Crew spontan die modern gestalteten Ausstellungsräume - die Location - zur Verfügung. Im Bild präsentiert sich Hannah in einer frechen Sassa Corsage zum Thema "Simply RED ganz im Zeichen der Sinnlichkeit".



Mit dem Begriff "Dessous" werden allgemein jene Textilien bezeichnet, welche unter den normalen Kleidern getragen werden. Das Blickfang-Shooting ist eine Plattform, wo Models ihren perfekten Body eindrucksvoll in Szene setzen können. Ganz nach dem Vorbild des russischen Top-Models IRINA SHAYK, die unter anderem auch für Vicotoria’s Secret läuft, realisiert auch unser Model faszinierende Posen, die manchmal echt anstrengend sind. "Oft musste ich mein ganzes Gewicht auf einen Fuss direkt auf die Zehen verlagern, damit die Bildregie zufrieden war", meinte Hannah nach dem fünf Stunden dauernden Einsatz.

So sexy flirtet Hannah mit der Kamera!



Mit ausgesuchten Dessous aus der aktuellen Kollektion von Sassa Mode Schweiz posierte Hannah mit den männlichen Partnern Philip und Mario-Cheyen sehr emotional vor der Kamera von Charly Werder. Jedem Betrachter der Fotos wird bewusst, dass unsere Modelcrew ein echter Hingucker - eine Augenweide - darstellt. Es sind Fotos, welche die geladene Energie eines Augenblickes vermitteln.



Erstmals steht hier Mario-Cheyen Laudani gemeinsam mit Hannah vor der Kamera. Mario-Cheyen ist der Sohn von Pia und Enrico Laudani, die beide vor mehr als 20 Jahren ebenfalls als Models für Charly Werder vor der Kamera standen. Pia Laudani, die Mutter von Mario-Cheyen, war damals sehr erfolgreich im Modelbusiness. Pia und Enrico moderierten 1993 gemeinsam für Charly Werder im Dokfilm "Miss Schweiz zwischen Traum und Wirklichkeit". Jetzt probiert Shon Mario-Cheyen ins Haifischbecken der Modelszene zu hüpfen.



Als Fotograf und Filmemacher ist es mein Job, die talentierten Newcomerinnen auf ihrem Weg zu ermutigen und zu fördern. Darum produzieren wir mit Models wie Hannah, Fotostrecken die oft auch etwas Mut abverlangen und gleichzeitig das Selbstbewusstsein der Akteure stärken. Für Hannah heisst das: Bauch rein – Brust raus und warten auf das "Here we go!". des Fotografen, um sofort wieder eine neue Pose zu zeigen. Nicht nur der Fotograf, auch die Models wissen, dass Bilder einen Blickfang sein sollten, denn es bleibt nur ein kurzer Augenblick, den Kunden vom gezeigten Produkt zu überzeugen.



Egal welches Produkt man auf dem Markt lancieren will, Erotik, Sinnlichkeit, Ausstrahlung mit schönen Menschen in einem spannenden Bild verpackt ist oft das Resultat, erfolgreich an den Endverbraucher zu gelangen und die Kunden zum Kauf animieren zu können. Das Blickfang-Shooting zeigt eine Möglichkeit, Dessous originell zu fotografieren – diese edlen Teile in einem passenden Ambiente spannend ins Rampenlicht zu stellen.

Hannah - ein Model am Puls der Zeit!



Die Auswahl an seidenzarten Dessous wird seit den 80-ziger Jahren breit gefächert und offen in den Medien dargestellt wie auch kommuniziert. Im Detailhandel sind es fachlich gut geführte Boutiquen und seit geraumer Zeit kann man auch im Netz die vielversprechenden winzigen Teile kaufen, welche die prickelnde Haut nur noch leicht bedecken. Dessous, die Hannah anlässlich unseres Blickfang-Shootings präsentiert, reflektieren den Zeitgeist einer jungen Generation und setzen die Trends des laufenden Jahrtausends. "Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, dann mache ich Limonade draus": "Mit diesem Lebensmotto steige ich ins Business des Entertainments“, sagt Hannah mit einem verschmitzten Lächeln.


Sexy, engagiert und trotz dem Bodenständig



Und so gibt sich Hannah während des Blickfang-Shootings: Sie verzaubert mit ihren verführerischen Posen nicht nur die achtköpfige Crew. Mit ihrer natürlichen Art, ihrer sinnlichen Ausstrahlung sich charmant in Szene zu stellen, verkörpert Hannah die Botschafterin für eine raffinierte Mode, die man Sassa nennt. Dessous, welche man auf keinen Fall verstecken darf.



Es ist Zeit, das Make-up aufzufrischen. Kritisch prüft Stylistin Philomena Pfiffner die Gesichtspartie unseres hübschen Models und korrigiert gleichzeitig auch noch die Haare. Die Wahl der richtigen Produktelinie ist bei diesem Arbeitsvorgang nicht zu unterschätzen. Das Thema Erotik, verbunden mit Dessous ist eine aktuelle Zeiterscheinung unserer Gesellschaft. Ohne sie würde die Werbung praktisch still stehen. Mit meiner Arbeit als Stylistin versuche ich den Models ein themengerechtes Make-up zu verpassen.



Hannah ist eine junge Frau mit viel Persönlichkeit. Die Bündnerin aus Vals mit Wurzeln aus den Philippinen hat einen Multikulti-Background. Ihr mädchenhaftes, melancholisches Erscheinungsbild strahlt eine Offenheit aus, die man sichtlich spüren kann.



Ich bin mir bewusst, dass Bilder wie diese hier oft Kritik auslösen. Es sind hauptsächlich Leute, die mit der Branche nichts zu tun haben und auch nichts von Marketing verstehen, die sich kritisch äussern. Damit kann ich gut umgehen weil ich ganz einfach stolz bin, vor der Kamera posieren zu dürfen, meinen Körper zeigen darf. Denn das, was viele junge Frauen gerne möchten, aber nicht können weil die Masse nicht stimmen, darf ich im Bild umsetzen.

Zu diesem Bild braucht es keinen Kommentar - es spricht für sich.

Was sind denn die Voraussetzungen für ein Dessous Model?



Nebst einem makellosen Körper und den optimalen Massen, ist ein hübsches Gesicht mit natürlicher Ausstrahlung angesagt. Eine fein strukturierte, leicht gebräunte Haut ohne Narben und ohne Tattoos oder Piercings wird von den Fotografen, wie auch von den Kunden erwartet. Der fragwürdige Griff ins Ersatzteillager der Eitelkeit ist verpönt, Schönheitsoperationen sind tabou. Dafür solltest du ein selbstbewusstes, sicheres Auftreten haben und mit Stolz deinen Körper vor der Kamera in Szene setzen können.



Das Spiel in Schwarz und Weiss könnte nicht harmonischer sein. Die Aura dieses Fotos bringt fast etwas Unschuldiges und zugleich Erhabenes ins Bild. Diesem anmutigen Blick kann man fast nicht wiederstehen.



Was versteht man eigentlich unter dem Begriff „Thigh Gap“ der bei jungen Leuten immer mehr Bedeutung einnimmt. Zur Erklärung der unten genannten Textzeilen haben wir dieses spezielle Bild ausgewählt, welches natürlich auch ein Blickfang darstellt. (Thigh Gap = Oberschenkel-Lücke)

„Thigh Gap“ nennt man die kleine Lücke zwischen den Oberschenkeln, die bei schlanken Frauen, wenn sie gerade stehen sichtbar wird. Ein Begriff aus dem Schrank der Eitelkeit, der immer öfter in Blogs, bei Twitter- und Instagram-Profilen zur Obsession, - ja gar zum Schönheitsideal beschworen wird. Das ist in der Modelbranche längst ein Ausdruck, der nicht nur den Jungstars Anlass zum Denken gibt. Der knapp 1 cm Streifen der die Oberschenkel voneinander trennen soll, treibt auch viele modebewusste Damen oft in schlaflose Nächte. Eine Statistik vom Sommer 2013 zeigt auf, dass rund 10% der weiblichen Bevölkerung mit dieser von Geburt an geschenkten Körperform begnadet ist. Alle anderen Damen müssen viel Sport betreiben, um die Oberschenkel-Lücke wenigstens in jungen Jahren erhalten zu können.



Frauen müssen wieder lernen, den Mann auf das neugierig zu machen, was er bereits kennt. Mit ihren geheimen Waffen, Träume und Fantasien zu konkretisieren, diese zu einem sinnlichen Erlebnis werden lassen.



Dessous wie sie Hannah und Philip hier präsentieren, sind auch beliebte Präsente, die sich hauptsächlich verliebte zum Geburtstag oder Valentinstag schenken. Nicht zu vergessen, welche erwartungsvolle Rolle Dessous am Hochzeitstag (der Hochzeitsnacht) spielen. Sie sind fast so wichtig wie das Hochzeitskleid selbst.

 

Blickfang im Swisshotel Zug



In Zusammenarbeit mit Sassa Mode und den Charly Werder Produktionsbetrieben, entstand ein zusätzliches Dessous-Shooting, welches in den Räumlichkeiten des Swisshotels in Zug realisiert wurde. Geschäftsführer von Sassa Mode, Walter Zimmermann setzte ein weiteres Mal auf Hannah Loretz.



Dessous-Shows und gleichgelagerte Fotoproduktionen zählen zu den heissesten Spektakeln der Branche. Jedes Jahr, hauptsächlich zur Weihnachtszeit, beschenken die Herren der Schöpfung ihre Damen mit sündhaft wenig Stoffen, um vielleicht für ein paar Nächte erneut in den Olymp der Erotik zu gelangen.



Superbodys wie unsere Models sie haben, fallen nicht einfach vom Himmel oder gar in die Wiege der immer jungen Geschöpfe. Models wie Hannah essen oft nur 500 bis 1000 Kalorien am Tag, gleichzeitig schwitzen sie viel bei ihren Einsätzen und Auftritten im Scheinwerferlicht. Ein mit Disziplin verbundenes Fitnessprogramm ist begleitend zur Ernährung, fester Bestandteil im Alltag der hübschen Models vor den Kameras.







"Wie unsere Fotostrecke aufzeigt, zeichnet die Lingerie von Sassa Mode für fantasievolle Farben, zarte Stoffe, perfekte Passformen auf einem hohen Qualitätsniveau", so Walter Zimmermann, der Sassa Mode Schweiz im März 1994 gegründet hat und heute noch erfolgreich führt. Seit mehreren Jahren besteht zwischen Sassa Mode Schweiz und den Charly Werder Produktionsbetrieben eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Blick in die Traumfabrik



Dieser Blick ins Office der Charly Werder Produktionsbetriebe zeigt den Ort, an dem Ideen wie das Blickfang-Shooting in Konzepte umgesetzt werden. Die Traumfabrik beginnt hier zu leben!



 

Location

Präsentationsräume der Firma Schärer Beck, 6312 Steinhausen

 

Outfits

Sassa Mode by Walter Zimmermann, 6300 Zug

 

Model

Hannah Loretz by Charly Werder

 

Dressman

Philip Meyer mit Mario-Cheyen Laudani und Kilian Schütz

 

Make-up / Hairstyling

Philomena Pfiffner, 6340 Baar – am Set vor Ort
Diana's Nagel Service, 6340 Baar

 

Fotos

Redaktion, Realisation by Charly Werder, 6330 Cham
in Zusammenarbeit mit Sven Osterwald

 

Fotopraktikantin

Alexandra Birchler, 6315 Oberägeri

 

Labor

Color Oes AG, 8280 Kreuzlingen